Kontakt | Impressum
     
  Aktuelle Infos
   
  Downloads:
  Anleitung
  Ersatzteilpreisliste
   
   
 


Der Voodoo 400 ist ein handlicher Kunstflugelektrohubschrauber, ausgelegt für Rotorblätter mit 465-470mm Blattlänge. In seine Entwicklung flossen sowohl bewährt Konzepte des Voodoo 600 wie auch die Erfahrung aus 10 Jahren Acrobat SE ein. Beim Voodoo 400 habe ich konsequent darauf geachtet, dass er mechanisch auf die hohen Leistungen ausgelegt ist, die heute, durch den Einsatz von Lipos, in dieser Klasse umgesetzt werden können. Durch das dennoch sehr geringe Gewicht ist der Voodoo 400 ein idealer Hubschrauber zum trainieren von 3D Figuren. Er ist extrem wendig und man kann trotz seiner geringen Größe alle Flugmanöver mit ihm fliegen, die man auch mit einem Hubschrauber der 700er Größe fliegen kann. Die zulässige Höchstdrehzahl beim Voodoo 400 liegt bei 2300 U/Min. Bei bis zu 14° Pitch sind so ähnliche Leistungsreserven vorhanden wie in 700er E-Hubschraubern, dies aber bei deutlich weniger Aufwand in Bezug auf Akkus und sonstigen Antrieb.

Der Antrieb des Voodoo 400 ist mit dem bewährten zweistufigen Riemen-Stirnradgetriebekonzept realisiert. Das Stirnradgetriebe des Voodoo 400 ist wie beim großen Bruder, dem Voodoo 600, schrägverzahnt ausgelegt und ist nahezu wartungsfrei und sehr geräuscharm. Das Getriebespiel ist durch eine kombinierte Domlager- und Zwischenwellenlagerplatte fix eingestellt. Diese bringt zusätzlich Steifigkeit ins Chassis. Übersetzungen von 9:8:1 bis 6.5:1 sind möglich, so dass eine Vielzahl am Markt erhältlicher Motoren eingebaut werden können.

Das Chassis des Voodoo 400 ist zweiteilig aufgebaut. Die obere Chassiseinheit ist sehr steif ausgelegt und beinhaltet neben dem Getriebe und der Heckrohraufnahme auch die Servos. So ist sichergestellt, dass sich alles nur minimal gegeneinander verwinden kann. Dies führt zu einem sehr präzisen Flugverhalten ohne Eigenleben. Um bei der Akkubefestigung flexibel zu sein, befindet sich unter dem Hauptschassis ein separater Akkuschacht der für Akkus bis 35mm Bauhöhe 51mm breit ist. Werden schmalere Akkus mit nur 46mm Breite verwendet, so können diese bis zu einer Höhe von 40mm eingeschoben werden. Die Akkus werden mit Gummiringen im Schacht befestigt und müssen nicht wie beim Acrobat SE verlängert werden. Das Gewicht vom Akku sollte 400g nicht wesentlich unterschreiten, damit der Schwerpunkt ohne Zusatzgewicht eingehalten werden kann. Das Landegestell wird wie beim Acrobat SE mit aus CFK gefrästen Streben aufgebaut und ist dadurch im Crashfall einfach und kostengünstig zu reparieren.

Der Rotorkopf des Voodoo 400 ist ein reiner Rigidkopf. Er ist sehr robust und dennoch leicht ausgelegt. Die Rotorwelle hat einen Durchmesser von 8mm und ist in 8x16x5mm Domlagern geführt, was zu einer hohen Steifigkeit führt. Die Blattlagerwelle ist mit 6mm Durchmesser ebenfalls stabil ausgeführt. Die Blatthalter haben eine 10mm Blattaufnahme und ermöglichen dadurch die Montage verschiedener Rotorblätter der 470mm Klasse. Der Rotorkopf erlaubt Pitchwerte bis ± 14° bei zyklischen Ausschlägen von ca. 8° so dass er mit gängigen Flybarlesssystemen harmoniert.

Der Heckantrieb erfolgt beim 400er durch einen wartungsfreundlichen Riemenantrieb. Gegenüber dem Acrobat SE wurde allerdings die Heckdrehzahl um 10% erhöht und gleichzeitig die Heckriemenbreite auf 7mm angehoben. Beide Maßnahmen führen zu einer mehr als ausreichenden Kraftübertragung in allen Flugsituationen. Die Heckrotorwelle des Voodoo 400 ist 4mm stark, so dass in Verbindung mit einer Stahl-Hecknabe und Delrin Blatthaltern das Heck bis zu hohen Drehzahlen sehr ruhig läuft. Der Heckausleger besteht aus einem leichten Aluminiumrohr das neben einem günstigen Preis sich vor allem durch gute Dämpfungseigenschaften auszeichnet.

Die Haube des Voodoo 400 ist aus GFK aufgebaut und ist in ihrer Form auf möglichst neutrale Flugeigenschaften optimiert.

Die technischen Daten des Voodoo 400 lauten wie folgt:

 Rotordurchmesser:  ca. 105 cm
 Übersetzung:  9.8:1 bis 6.5:1
 Heckübersetzung:  4.53:1
 Abfluggewicht (abhänging von der  Ausstattung):  1450g-1900g (abhängig  von der Ausstattung)
 Leergewicht Voodoo 400 (inkl. Haube und Heckblättern):  580g
 empfohlene Drehzahlen:  1300-2300  Umdrehungen/Minute
 empfohlene Rotorblätter:  465-470 mm (55-70g)  mit  wenig Vorlauf und 10 mm  Blattaufnahme
 Empfohlene Heckblätter:  Im Bausatz enthalten
 Querschnitt Akkuschacht:  51mm x 35mm bzw. 46mm  x 40mm

Folgende Komponenten haben sich während der Tests des Voodoo 400 als besonders geeignet erwiesen. Da ich jedoch kontinuierlich neue Komponenten teste, stellen die hier ausgesprochenen Empfehlungen nur den momentanen Stand dar und werden unter Umständen in Zukunft angepasst werden:

 Antrieb:  Kontronik Pyro 400-14 mit 13Z-14Z  Riemenscheibe Plettenberg Orbit  15-10 HE mit 13Z-14Z  Riemenscheibe (nur in Verbindung  mit Jazz 80 LV)
 Regler:  Kontronik Jazz 80 LV, Kobi 90 LV
 Akku:  4s Lipo mit ca. 4000 mAh
 Taumelscheiben Servos:  Savox SH-1250MG oder Futaba  S9650
 Heckservo:  Heckservo Futaba BLS 251











 

Der Preis des Voodoo 400  liegt bei 639,-€.

Um eine möglichst reibungslose und effiziente Bestellbearbeitung zu ermöglichen,
bitte im Falle einer Voodoo 400 Bestellung immer die folgende Angaben einer Bestellung anfügen:

- Name / Vorname
- Strasse / Hausnummer
- Postleitzahl / Ort
- Land
- Telefonnummer

- Gewünschte Motorriemenscheibe ( 12Z-18Z )

 


Bestellungen bitte per eMail

Alle Preise gelten incl. 19% gesetzlicher MwSt.


Info: Bei World of Heli gibt es Angebot für die RC-Ausstattung nach meiner Empfehlung siehe:
-> WorldOfHeli Voodoo 400 Antriebsset

©2008 Stefan Plöchinger | acrobat-helicopter.de